Autoteiledirekt.DE - Fast alle BMW-Teile besonders günstig hier


 

 
Ihr befindet Euch hier:
 

Ist Inline-Skaten wirklich gelenkschonend?

Die Frage muss mit „Jein" beantwortet werden. Warum das „Jein"?
Wird in einer ergonomisch korrekten Fahrweise gefahren - und dies mit den vorgeschriebenen Gelenksschoner – so gilt das Inline-Skaten vorbehaltlos als eine der gelenkschonendsten Sportarten überhaupt. Die harmonischen und Rhythmischen Bewegungen haben auf die Gelenke sogar eine Knorpel schützende (=chonroprotektive) Wirkung. Der Knorpelaufbau wird durch die „runden" Bewegungen gefördert. mehr...

Wie gut ist das Fitness-Inlineskaten als Konditionstraining?

Inlineskaten im Fitnessbereich ist ein ideales Mittel zur Verbesserung der Grundkondition insbesondere im Rücken-, Hüft- und Beinbereich. Der Schultergürtel sowie die Arme werden weniger trainiert. Durch die Rhythmische Rücken-, Hüft- und Beinarbeit in der aeroben Phase kommt es zu einer soliden Kräftigung der Muskulatur im Hinblick auf Ausdauer, weniger in Bezug auf Schnellkraft. In Bezug auf die Ausdauer hat das Inlineskaten gegenüber den meisten anderen Sportarten relevante Vorteile, da die rhythmische Art der Bewegung ein Training in der aeroben Phase begünstigt. mehr ...

Kann beim Inline-Skaten die Herz-Lungenleistung gesteigert werden?

Im Prinzip eignet sich jede Sportart in irgend einer Art zur Förderung der Cardiopulmonalen Performance-Steigerung und jede Sportart ist in ihrer Art nicht immer ideal für dieses Training. So zeigt das Fahrradfahren als eine Art Königssportart bezüglich Kondition- und Ausdauertraining (z.B. Tour de France) den Nachteil der ungünstigen Körperhaltung (gebeugter Oberkörper, ungünstige Kopfhaltung) bezüglich einer optimalen Lungenatmung. Das Schwimmen erlaubt wohl eine optimale Körperhaltung hat aber den Nachteil der verchlorten Hallenbäder mit warscheinlich negativen Auswirkungen auf die Lungenepithelien (Zellen, die die Atmungswege auskleiden). Oder das Joggen erlaubt wohl wegen seiner aufrechten Körperhaltung ein gutes Herz-Lungentraining doch leiden bei nicht ganz korrektem Laufstiel die Knie und Fussgelenke mehr oder weniger stark. Ergonomisches Inline-Skaten zeigt bezüglich Lungenfunktion eine gute Körperhaltung ohne dass die Atmung behindert wird (Beim Speedskaten sind diesbezüglich etwas Abstriche zu machen; statischer Knick zwische Ober- und Unterkörper) und es schont die Gelenke. Der Hacken liegt aber darin, dass der Oberkörper ungenügend in den gesamten Bewegungsablauf einbezogen wird (Arm- und Schultergürtelarbeit ist minimal).
mehr ...

 

zurück

 

 



[Home]   [K.I.S.S. - Tuesday Night]     [Strecken]   [About-Inline]   [Hotlinks]   [Shots]   [Werbung]   [Impressum]