Ihr befindet Euch hier:
 
Bericht zum Indoor-Race in Paderborn am 19.01.2002 von Lydia Riepe,
E-Mail: Lydia.Riepe@epost.de
Mit einem abwechlungsreichen Programm und prominenter Besetzung startete
jetzt das erste AOK/Sparkasse Skate-Around im Paderborner Kartodrome in der
Wollmarktstraße (die NW berichtete bereits in der Montagausgabe). Die von
der Skate-Night Paderborn und Hauptsponsor Surftreff organisierte und
präsentierte Veranstaltung sorgte dafür, dass jede Alters-und
Leistungsgruppe die Chance hatte, sich im Wettkampf zu messen.

Zahlreiche Hobby-und Profiskater wagten sich auf den 500 m langen und auf
Grund seiner Kurvenreichheit nicht ganz einfachen Rundkurs. Den ersten
Höhepunkt bot das Finale des 5-Roller-Speedrace: Die zwei Top-Skater Markus
Pape (Salomon Access Team) und Martin Franz, die schon beim Paderborner
Osterlauf 2001 für spannende Momente gesorgt hatten, als der Sieger Markus
Pape nur durch Zentelsekunden vom zweiten Martin Franz getrennt war, machten
neuerlich den Sieg unter sich aus. Diesmal setzte sich aber Martin Franz mit
nur einer Sekunde Vorsprung vor Markus Pape an die Spitze, dessen Abstand
auf den Dritten, Daniel Pell (Surftreff-Speedteam), immerhin schon sechs
Sekunden betrug.

Bei den Frauen war es Salina Lins, Jahrgang 89 vom Surftreff-Speedteam, die
am Ende die Nase vorn hatte und Colette Becker sowie Chantal Dionne auf die
Plätze zwei und drei verwies. Doch nicht nur die Profis kamen bei dieser
Veranstaltung auf ihre Kosten: Im 4-Roller-Fitnesslauf, für die weniger
erfahrenen Skater, siegte Vera Roth vor Manuela Azzolini, die nachdem sie
hier die erste Rennluft geschnuppert hat, sich durch ihren zweiten Platz
derart motiviert fühlt, dass sie noch in diesem Jahr ihren ersten Marathon
in Angriff nehmen möchte. Die Bronzemedaille sicherte sich Andrea Möhle.

Das Rennen der Herren gewann Stefan Flecke (Surftreff-Speedteam) vor Ralf
Rhode und Michael Mäder.

Auch der Skater Nachwuchs bot dem begeisterten Publikum im Kartodrome ein
spannendes Rennen, bei dem Nico Albersmann (LC Solbad Ravensberg), der hier
sein Wettkampfdebüt gab, als erster über die Ziellinie fuhr. Zweiter wurde
Fabian Brinkmann vor dem 10-jährigen Tobias Altmiks. Alle Erstplazierten
durften sich über Pokale, Medaillen und Sachpreise freuen, überreicht durch
Landrat Dr. Rudolf Wansleben, der auch die Siegerehrung moderierte. Im
anschließenden 2-Stunden-Staffellauf wurden die letzten verbliebenen
Zuschauer für ihr geduldiges Ausharren noch einmal mit Speedskating der
Spitzenklasse belohnt. 15 Teams zu jeweils drei Mitgliedern gaben noch
einmal für zwei Stunden ihr Bestes. Am Ende stand das Power Slide Racing
Team mit Thomas Ladener, Klaus Weiß und Martin Franz ganz vorne, vor Detlev
Hirsch, Bernd und Benny Schacht, die für das Team Intersport Langenbach 1 an
den Start gingen. Über den dritten Platz freute sich das Team 1 des LC
Solbad Ravensberg (John Gerhards, Heinrich Deppenwiese-Pohl und Markus
Pape).

zurück

 



[Home]   [K.I.S.S. - Tuesday Night]     [Strecken]   [About-Inline]   [Hotlinks]   [Shots]   [Werbung]   [Impressum]