Ihr befindet Euch hier:
 
Pressemitteilung:
Felgenfest voller Erfolg
Wettergott muss Skater sein

(Hameln-Pyrmont) Auch wenn der Himmel am frühen Morgen noch wolkenverhangen war – abschrecken ließ sich Niemand: Weit mehr als 30.000 Radler, Skater und Wanderer haben sich am Sonntag auf den Weg gemacht, das schöne Weserbergland hautnah zu erkunden: Das „Felgenfest 2003“, der zweite, unter Federführung des Landkreises Hameln-Pyrmont organisierte autofreie Erlebnistag zwischen Bodenwerder und Rinteln wurde ein voller Erfolg. Die morgendlichen Schauer versiegten pünktlich zur Eröffnung der Strecke durch Umweltminister Hans-Heinrich Sander und Landrat Karl Heißmeyer und bei Temperaturen um 20 Grad ließ sich – vor allem nachmittags – auch die Sonne wieder sehen. So konnten alle Gäste aus Nordrhein Westfalen und Niedersachsen – ja sogar aus Hessen waren einige Teilnehmer angereist – ungetrübtes Freizeitvergnügen auf der 55 Kilometer langen Route von Bodenwerder bis nach Rinteln genießen, die Landschaft und das Erlebnis, auf der Straße einmal nicht auf Kraftfahrzeuge Rücksicht nehmen zu müssen. An der Weser in Großenwieden sorgte die Fähre, die den Tag über pausenlos unter Volldampf lief, dafür, dass bis zum Abend an die 17.000 Gäste trockenen Fußes das andere Ufer erreichten. Verschiedenste Fahrräder, Liegeräder und Eigenbauten, viele Skater und sogar Bollerwagen und andere muskelgetriebene Fahrzeuge sorgten für ein buntes Bild auf der Strecke.
Das Unterhaltungs- und Informationsprogramm in den Hauptorten Rinteln, Hessisch Oldendorf, Hameln, Emmerthal und Bodenwerder sowie in mehreren kleineren Ortschaften entlang der Route, war der große Hit: Zauberer, Pantomimen, Kapellen, Tanzgruppen und viele Märkte, Ausstellungen und Verpflegungsangebote zu familienfreundlichen Preisen sorgten für sensationellen Zulauf und ausgelassene Stimmung.
Diese Großveranstaltung war eine Herausforderung für alle Veranstalter und Organisatoren. Dass letztlich alles „rund“ lief, ist den mehr als 470 Helferinnen und Helfern entlang der Strecke zu verdanken: 15 Tonnen Material bewegte allein die Jugendwerkstatt, um im Raum Hameln alle Absperrungen an Ort und Stelle zu positionieren. Als schließlich um 9.53 Uhr in der Einsatzleitstelle der Polizei gemeldet wurde „Strecke dicht, es kann losgehen“ waren Norbert Tegtmeyer von der Straßenverkehrsabteilung der Stadt Hameln und Dieter Frede, Gesamteinsatzleiter bei der Polizei Hameln voll des Lobes: „So gut waren nicht mal die Profis, die im letzten Jahr die Strecke abgeriegelt haben.
Dank gebührt den zahlreichen, von den Ortsfeuerwehren und der Polizei gestellten, Streckenposten, die den Autofahrern geduldig und zuvorkommend den richtigen Weg wiesen. Ein großes Lob aber auch den Kraftfahrern, die sich sehr verständnisvoll zeigten.
Durch die vielen helfenden Hände verlief der 2. autofreie Sonntag ohne große Zwischenfälle. „Wir hatten nur 86 Hilfeleistungen, mal ein Pflaster für ein blutendes Knie oder eine Blase, einige Kreislaufprobleme und Kopfplatzwunden, Gott sei Dank nichts Lebensbedrohliches“, bilanziert DRK-Pressesprecherin Gerda Schmalkuche am Abend der Veranstaltung. Um so gefragter war dagegen der Fahrradpannendienst der Jugendwerkstatt Hameln: Hartmut Radke reparierte mit seinen Kollegen geplatzte oder gerissene Schläuche am Fließband.
Nachdem um Punkt 18.20 Uhr in der Einsatzleitstelle gemeldet wurde „Strecke frei – Verkehr läuft wieder“ hatte die Polizei mit ihren 150 diensthabenden Beamtinnen und Beamten keine nennenswerten Vorfälle zu verzeichnen:“ Es lief alles glatt ohne Pöbeleien oder Schlägereien, wir haben nur glückliche Radler, Skater und Fußgänger gesehen“, fasste Heinz Mikus, Pressesprecher der Polizei Hameln den Großeinsatz zufrieden zusammen.
So war auch das Felgenfest 2003“ ein herausragendes Erlebnis für Familien und Freizeitsportler und eine exzellente Werbung für das gesamte Weserbergland.
„Eine bessere Visitenkarte für unsere schöne Urlaubsregion hätten wir gar nicht abliefern können“, sagt Oberkreisdirektor Hans Jürgen Krauß. „Ich bedanke mich bei allen Helfern und Sponsoren, allen voran bei der Sparkasse Weserbergland und der Dewezet Zeitungsgruppe für die großzügige Unterstützung. Nur so war diese Veranstaltung möglich!“

Das könnte Euch auch interessieren:

Quelle: www.hameln-pyrmont.de
Termin für 2004: 22.08.
 
zurück



[Home]   [K.I.S.S. - Tuesday Night]     [Strecken]   [About-Inline]   [Hotlinks]   [Shots]   [Werbung]   [Impressum]